Benelux logo
Greek logo

Orthodoxe Bischofskonfernz in Benelux

Beschluss der 4en Panorthodoxen Prekonziliären Konferenz

Im Juni des Jahres 2009 hat  die 4e Panorthodoxe Prekonziliäre Konferenz stattgefunden, beim Orthodoxen Zentrum des Ökumenischen Patriarchats in Chambesy in der Schweiz, in der  alle die Autokefalen Orthodoxen Kirchen vertreten wurden,  bearbeitete das Thema  der kanonischer Organisation der Orthodoxen Diaspora.

Es wurde einstimmig festgestellt, dass alle die  Heiligen Orthodoxen Kirchen einverstanden waren, für  die Lösung möglichst bald des Problems der Orthodoxen Diaspora  bezüglich der Orthodoxen Eklessiologie und Überlieferung und kanonischen Praxis der Orthodoxen Kirche.

Bemerkt wurde auch dass, während der gegenwärtigen zeitlichen  Phase, nicht möglich ist,  aus historischen und  pastoralen Gründen, umgesetzt zu werden sofort in der strengen kanonischen Ordnung der Kirche bei diesem Thema, also in der Anwesenheit eines nur Bischofs in einem geographischem Ort. Dafür kam es zum Vorschlag einer Übergangssituation, zur Vorbereitung des Bodens für einer exakten kanonischen Lösung des Themas, basierend aus Prinzipien und Richtlinien die  des weiteren  bestimmt werden. Diese vorbereitende Periode sollte nicht über des Datums gehen, wovon das Heilige und Große Panorthodoxes Konzil  der Orthodoxen Kirche stattfinden damit es dorthin die kanonische Lösung dieses Problems gegeben.  Heute aber diese Periode wurde schon überholt.

Die 4e  Panorthodoxe Prekonziliäre Konferenz hatte vorgeschlagen für die Übergangsperiode der Vorbereitung der kanonischen Lösung,die Schaffung in 13 geographisch bestimmten Orten «Bischöflichen Konferenzen», wo sich die Bischöfe der kanonischen diesen Orten versammeln, und die weiterhin kanonisch angehören, genau  wie es bis heute geschieht. Diese Bischöflichen Konferenzen haben als Vorsteher den ersten zwischen den Hierarchen der Kirche von Konstantinopel, und bei seiner Abwesenheit, geht nach der Reihe der Diptichen. Es gibt  ein Umsetzungskomitee bestehend aus den ersten Hierarchen der verschiedenen Jurisdiktien in jeweiligem Ort.

Die Bischöflichen Konferenzen tragen die Verantwortung und aufwachen für die Präsenz  der Einheit der Orthodoxie und entwickeln gemeinsamen Aktionen aller Orthodoxen zu dem  Umgang mit  pastoralen Sorgen  der  Orthodoxen  der in ihren Gemeinden leben, um gemeinsam zu vertreten  allen Orthodoxen gegenüber  Andersglaubenden  und gesamt der Gesellschaft  in ihren Orten, um zu pflegen die theologischen Schriften  und die religiösen Bildung und usw. Die Entscheidungen für diesen Themen werden von  den Kirchen zugestimmt, die in den jeweiligen Bischöflichen Konferenzen vertreten  sind.

Die erste Bischöfliche Konferenz der orthodoxen Bischöfen Benelux( Belgien, Niederlanden und Luxemburg)hat am 23 Juni 2010 in Brüssel stattgefunden  nach Einladung und  mit Vorsteher seiner Eminenz den Metropoliten Panteleimon, als Metropolit von Belgien(Ökumenisches Patriarchat)   Der Tag vom 23 Juni ist es,so wie es ergibt  der Tag der Gründung der Orthodoxen Bischofskonferenz Benelux .  Das Zusammentreffen der Orthodoxen  Bischöfen  macht möglich und deutlich die Präsenz der Einheit der Orthodoxie in Benelux.

In seiner Eröffnungsansprache seiner Eminenz der damaliger  Metropolit von Belgien H. Panteleimon(Ökumenisches Patriarchat) sagte: » In der Wirklichkeit  theologisch und sakramental gibt es nur eine Orthodoxe Kirche und darum müssen  wir zusammen wirken und koordinieren, damit wir ein gemeinsames   Zeugnis  als Antwort ablegen für die pastoralen Problemen der Gesellschaft, das Reichtum unserer Orthodoxie hervorzuheben.

 

Liste Hierarchen- Mitglieder

A. ÖKUMENISCHES PATRIARCHAT

1. Seine Eminenz Metropolit von Belgien, Exarch von Niederlanden und  Luxemburg H. Athenagoras  (22.06.2003), Vorsitzender

Avenue Charbo 71 – 1030 Bruxelles.
Τηλ.: +32.2/736.52.78, Φαξ:+32.2/735.32.64.
E-mail: [email protected]

B. PATRIARCHAT MOSKAU

2. Panierotatos Erzbischof H.Simon. Σίµων (11.04.1987).

Rue des Chevaliers 29 – 1050 Bruxelles. Τηλ. et Φαξ: +32.2/513.33.74.
E-mail: [email protected]

3. Panierotatos Erzbischof  Eliseos
1e Sweelinckstraat 54 – 2517 GE Den Haag, Nederland
Τηλ: +44 7795 225500

E-mail: [email protected]

C. PATRIARCHAT SERBIEN

4. Theophilestatos Bischof Lukas (17.08.1992).

23 Rue du Simplon – 75018 Paris France.

Τηλ: +33.1/42.52.99.90 Φαξ:+33.1/42.58.21.07.

E-mail: [email protected]

D. PATRIARCHAT RUMÄNIEN

5. Sevasmiotatos Metropolit H. Serafim.  (11.03.1990).

Further Strasse 166 – 90429 Nürnberg, Deutschland.

Τηλ.:+49.91/13.23.69.13 Φαξ:+49.91/13.23.69.12

E-mail: [email protected]

6. Sevasmiotatos Metropolit H.Josef (15.03.1998).

1, Bd du Général Leclerc – 91470 Limours, France.

Τηλ.: +33.1/64.91.59.24 Φαξ: +33.1/64.91.26.83.

E-mail: [email protected]

E. PATRIARCHAT BULGARIEN

7. Sevasmiotatos Metropolit H. Antonios  (23.03.2008).

Krausenstr. 73, 10117 Berlin, Deutschland.

Τηλ. et fax: +49.30/208.61.46, Τηλ.:+49.30/89.37.54.34. Mob: +49.152/03.81.24.24.

E-mail: [email protected]

F. PATRIARCHAT GEORGIEN

8. Theophilestatos Bischof Dositheos (15.06.2014).

Rue de Gendebien 9 – 1030 Bruxelles.

Τηλ.:+32.2/201.99.50.

E-mail: [email protected]

 

VORSITZENDER

MITGLIEDER

BÜRO

GREMIEN

KONTAKT

ΑΝΑΚΟΙΝΩΣΕΙΣ